Stationär_Jugendliche & Erwachsene

Stationär
Jugendliche & junge Erwachsene

Einen Lebensort, Orientierung und Raum für die Entwicklung und Verselbstständigung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen bieten unsere unterschiedlichen Hilfeformen für diese Zielgruppe. Entsprechend der pädagogischen Notwendigkeit werden die jungen Menschen unterstützt und begleitet auf ihrem Weg zu einer eigenständigen Lebensführung.

 



Team Jugendwohngruppe

Jugendwohngruppe

Betreuungsschlüssel:

1:2

Plätze:

10 (Jugendliche ab 14 Jahren)

Lage:

Innenstadt Dülmen / Kreis Coesfeld

Das Konzept der Jugendwohngruppe beinhaltet ein differenziertes 3-phasiges Stufenmodell, das den Jugendlichen eine kontinuierliche, verlässliche Begleitung in die Selbstständigkeit garantiert. Die Jugendwohngruppe betreut Jugendliche koedukativ und verbindet am Alters- und Entwicklungsstand der Jugendlichen orientierte Verselbstständigungselemente mit einer Rund-um-die-Uhr-Betreuung. Der junge Mensch hat während des gesamten Hilfezeitraumes eine/n BezugspädagogIn an seiner Seite, so dass die positiven Effekte der persönlichen und beständigen Betreuung gut genutzt werden können. Das Konzept sieht vor, die Jugendlichen der jeweiligen Bedürfnislage entsprechend, in 3 Stufen in den unterschiedlichen Räumlichkeiten (4 Plätze im Haupthaus der Gruppe, 3 Plätze im Anbau des Haupthauses mit gemeinsamer Küche sowie 3 in unmittelbarer Nachbarschaft gelegene Trainingsappartements) mit individuell angepasster Betreuungsintensität, kontinuierlich zu begleiten. Diese Arbeitsform ermöglicht es, früher mit der Verselbstständigung zu beginnen und gleichzeitig mehr Spielraum zu haben, um die notwendigen Fähigkeiten und Kenntnisse weiter zu entwickeln. Ein sukzessiver und individueller Übergang aus dem Gruppengeschehen in ein Einzelwohnen ermöglicht es, unter bestimmten Betreuungsschwerpunkten und betreuungsfreien Zeiten, ein eigenständiges Organisieren des täglichen Lebens zu trainieren.


Rechtsgrundlage:

§§34, 41SGB VIII und im Einzelfall gem. §35a SGBVIII


Jugendwohngruppe

Ansprechpartnerin

Silvia Ermert, Diplom-Pädagogin, systemische Beraterin Silvia Ermert
Diplom-Pädagogin
systemische Beraterin
02594 9448-31   ermert@kiwo-jugendhilfe.de
Bereichsleitung:
Mädchenwohngruppe
Jugendwohngruppe
Traumapädagogische Intensivgruppe für Mädchen
Verselbständigung
Diagnostik und Beratung

 



SBW Dülmen

SBW Dülmen

Betreuungsschlüssel und Plätze:

Der Personalschlüssel liegt mit drei pädagogischen Personalstellen und 10 Plätzen bei 1:3,33.


Lage:

Das SBW liegt in der Innenstadt von Dülmen. Auf einer Fläche von ca. 240 m² befinden sich 5 eingerichtete Appartements mit eigenen Küchenzeilen und kleinen Bädern und WC. Auf der gleichen Etage befinden sich das Büro der PädagogInnen, ein Gesprächsraum und ein großer Gemeinschaftsraum mit Küchenzeile, Essbereich und Kicker. Die Wohnungstüren der 5 Appartements führen zu diesem Gemeinschaftsraum.
Auf der darüber liegenden Etage befinden sich die weiteren eingerichteten Appartements der Bewohner.

Durch die Raumgestaltung wird Begegnung niederschwellig gefördert. Es wird so eine ausgewogene Balance zwischen dem Rückzugsbedürfnis der jungen Menschen einerseits und der Möglichkeit zur Begegnung und Austausch anderseits hergestellt. Die räumliche Nähe fördert Präsenz und Ansprechbarkeit der PädagogInnen. Isolations- und Vereinsamungstendenzen von Bewohnern kann so vorgebeugt werden.
Das Motto des SBWs lautet: „Selbständig und eigenverantwortlich Leben mit doppelten Boden”.


Rechtsgrundlage:

Das Sozialpädagogisch betreute Wohnen (SBW) bietet im Schwerpunkt Hilfen für Jugendliche ab 16 Jahren und junge Volljährige im Sinne des §34 und §41 SGB VIII, und wenn die Hilfe geeignet scheint, auch im Rahmen des §35a SGB VIII.

Eine Nachbetreuung ist im Anschluss ambulant in einer eigenen Wohnung möglich (Grundlage: §27 ff SGB VIII).


SBW Dülmen SBW Dülmen


Ansprechpartner

Joachim Heines, Diplom-Sozialpädagoge Joachim Heines
Diplom-Sozialpädagoge
02594 9448-34   heines@kiwo-jugendhilfe.de
Bereichsleitung:
SBW Dülmen
Verselbständigung
Flexible, ambulante Hilfen
Diagnostik und Beratung

 



Team SBW Lünen

SBW Lünen

Betreuungsschlüssel und Plätze:

Der Personalschlüssel liegt mit drei Stellen und 10 Plätzen bei 1:3,33.


Lage:

Die Stadt Lünen liegt im nord-östlichen Bereich des Ruhrgebietes, im Kreis Unna. Rund 90.000 Menschen leben in Lünen. Das SBW liegt zentral im Ortsteil Lünen-Alstedde.
Das System verfügt über 5 Wohnungen in einem ruhig gelegenen Wohnhaus mit offenem Außengelände. Es bestehen günstige Anbindungen an den öffentlichen Nahverkehr, Schulen, Freizeit- und Sporteinrichtungen.
Die Wohnungen bestehen aus jeweils 2 Zimmern, für je einen jungen Menschen. Ebenso gehören 2 Bäder, eine Küche, ein gemeinsamer Essbereich, ein Wohnzimmer und ein Balkon dazu. Jeder Wohnung steht zusätzlich ein abschließbarer Kellerraum zur Verfügung. Auch die Aufnahme von Mutter/Vater mit Kind kann in der Wohnung realisiert und gewährleistet werden. Die Büros der MitarbeiterInnen, zwei Gemeinschaftsräume, Küche und Kicker befinden sich in den Räumen der 1. Etage. Ein Fahrrad-, Trocken- und Waschkeller runden das Raumangebot ab.
Die Lage der Räumlichkeiten bietet die Möglichkeit zur Integration in ein normales Wohnumfeld.
Zusätzlich befindet sich im gleichen Wohngebiet - in 100 m Entfernung zum Haupthaus - eine Trainingswohnung, in der ein Jugendlicher/ eine Jugendliche einen weiteren wichtigen Schritt in die Verselbstständigung gehen kann. Diese Wohnung befindet sich in einem Mehrfamilienhaus in der 1. Etage. Sie ist 42 m² groß und voll möbliert.
Die Trainingswohnung ist mit einem offenen Wohn-Essbereich, einem Bad mit Dusche und WC, einem Schlafzimmer und einem großzügigen Kellerraum sowie einem Waschkeller ausgestattet.
Mit unserem Angebot eigenständigen Wohnens unter einem Dach ist die Vorstellung verbunden, zwar real schon eine eigene Wohnung zu bewohnen, jedoch der Gefahr von Isolation und Vereinsamung des einzelnen Bewohners vorzubeugen.


Rechtsgrundlage:

Die Betreuung der Jugendlichen im SBW basiert auf den §§34, 41,19 SGB VIII -wenn die Hilfe geeignet ist, auch im Rahmen des §35a.


Haus SBW Lünen

Ansprechpartnerin

Melanie Faßbender, Diplom-Pädagogin Melanie Faßbender
Diplom-Pädagogin
02306 9598255   fassbender@kiwo-jugendhilfe.de
Bereichsleitung:
SBW Lünen
Familienanaloge Gruppe