Ambulant

Stationär
Inobhutnahme

Kinder und Jugendliche in familiären Notsituationen, respektive im Falle einer akuten Kindeswohlgefährdung nach § 42 SGB VIII in Obhut zu nehmen gehört zu unseren originären Aufgaben. Unsere Gruppen und Bereitschaftspflegefamilien nehmen solche Kinder und Jugendlichen sofort auf.

Mit den Jugendämtern der Städte Dülmen und Coesfeld sowie des Kreises Coesfeld haben wir eine gesonderte Vereinbarung über die Inobhutnahme von Mädchen.

Im Falle einer Inobhutnahme bemühen wir uns um eine zeitnahe Perspektivklärung für den aufgenommenen jungen Menschen und seine Familie.


Ziele
  • Sicherstellung der Grundversorgung und pädagogischen Betreuung
  • Gesprächsangebote schaffen
  • Sorgeberechtigte informieren und einbeziehen
  • Perspektiven entwickeln

Gut zu wissen:
Kinder und Jugendliche dürfen sich in einer akuten Notlage auch selbst an uns wenden.

Ansprechpartner
Andreas Völker 02594 9448-12
Silvia Ermert 02594 9448-31
Michael Ocklenburg 02594 9448-32
Bernd Herick-Vestring 02594 9448-33
Joachim Heines 02594 9448-34
Ute Thaleikis-Carstensen 02594 9448-60
oder rund um die Uhr
zentrale Rufnummer

02594 9448-0